• Startseite

Herzlich willkommen bei den Solothurner Bäuerinnen und Landfrauen

Der Solothurnische Bäuerinnen- und Landfrauenverband SOBLV ist eine bedeutende Interessenvertretung der Bäuerinnen und Frauen aus dem ländlichen Raum des ganzen Kantons.

Der SOBLV ist der Dachverband von 22 Sektionen mit rund 2830 Mitgliedern.

Die Vernetzung zum Schweizerischen Bäuerinnen- und Landfrauenverband SBLV, mit dem Solothurner Bauernverband SOBV, dem Bildungszentrum Wallierhof sowie mit weiteren Partnerorganisationen sind wichtige Pfeiler des Kantonalverbandes.

Aktuelles

 

Abwechslungsweise leisten hier unsere Vorstandsmitglieder einen Beitrag. Die Fotos mit der tollen Dekoration zur schriftlich durchgeführten Delegiertenversammlung stammen von Jeannette Iseli, der Osterbaum von Sieglinde Jäggi und die Bilder vom Homeschooling von Anna Barbara Gäumann. Marie-Theres Widmer meldet sich mit einem Fachbeitrag gegen negative Gedanken und 5 Tipps, die konkret helfen, wenn einem einfach alles zu viel wird.

 

Drei Schritte gegen negative Gedanken

In der Zeitschrift Frauenland ist der Artikel „drei Schritte gegen negative Gedanken“ erschienen. Mediatorin und Coach Tanja Pfannmüller beschreibt eindrücklich wie wir mit unseren eigenen positiven oder negativen Gedanken unser Leben beeinflussen. Unser Alltag wird bestimmt, von dem was wir denken, wie wir über unsere Situation urteilen und welche Gefühle wir damit verbinden. Es hilft, sich aktiv diesen Gedanken zu stellen und negative Kräfte „umzupolen“.

1. Bewusst warnehmen

Was beschäftigt mich? Angst, Trauer, Wut?

2. Den Spiess umdrehen

Mögliche Umkehrgedanken suchen:

- Aus „ich weiss nicht, ob ich das schaffe“, wird „Ich weiss, dass ich es schaffe werde“.

- Aus „ich habe Angst, krank zu werden“, könnte „Ich tue alles, um gesund zu bleiben“ werden.

3. In den Alltag einbetten

Fünf konkrete positive Beispiele für jeden Gedanken suchen. Aufschreiben.

- Fünf Gründe, wieso ich diese Herausforderung schaffen werde.

- Fünf Ideen, um gesund zu bleiben.

Artikel von Tanja Pfannmüller, erschienen in der Zeitschrift FrauenLand:

https://www.frauenland.ch/hidden_article/drei-schritte-gegen-negative-gedanken

 

 Blatt

In den vergangenen Monaten wurde unser Leben durch die Corona-Pandemie erschüttert. Viele Sorgen, ja Existenzängste begleiten uns. Konkrete Hilfe findet sich auf der Homepage des Schweizerischen Bäuerinnen- und Landfrauenverband. Es lohnt sich den verschiedenen Angeboten nachzugehen!

https://www.landfrauen.ch/

https://www.landfrauen.ch/de/frau-mann/hilfe-unterstuetzung/fachpersonen/

https://www.landfrauen.ch/de/service/corona/

 ...........................................................................................................................................................................

Delegiertenversammlung 2020 des Schweizerischen Bäuerinnen- und Landfrauenverbands:

Aufgrund der Coronapandemie musste auch die zweitägige DV des Schweizerischen Bäuerinnen- und Landfrauenverbands vom 29./30. April in Einsiedeln abgesagt werden. Die Delegierten stimmten schriftlich den ordentlichen Geschäften zu. Zudem wurde Doris Marti BE als Vorstandsmitglied sowie eine neue interne Revisorin gewählt.

Das Jahr 2019 wurde geprägt durch diverse Projekte:

- Welttag der Hauswirtschaft

- mehr Frauen in die Politik (National- und Ständeratswahlen)

- Bäuerinnen-Appell (soziale Absicherung der Bäuerinnen)

Zudem beschäftigte sich die Geschäftsstelle und die verschiedenen Gremien des SBLV u.a. mit den folgenden Themen:

- die Agrarpolitik AP22+,

- die Publikation von Bäuerinnen- und Landfrauenrezepten gemeinsam mit Swissmilk

- die Weiterentwicklung der Plattform "SBLV Vermittlung von Hilfe und Unterstützung"

- die Ausbildung von Bäuerinnen

 vision

Vision SBLV